3D-Engine aus dem Webbrowser

Browsergames haben ihre Vor- und Nachteile: Sie sind zwar überall verfügbar jedoch für den professionellen Gamer nur selten einen Blick wert. Die Grafik und Geschwindigkeit reicht für ein spannendes Onlinematch kaum aus. Die meisten Browsergames beschränken sich daher auf simples Knöpfeklicken. Es gibt zwar eine Handvoll guter Multiplayer Flashgames, wirklich verbreitet hat sich diese Technik jedoch nicht. Das dieser Sachverhalt sich bald ändern wird zeigen mehrere Projekte.
Da wäre beispielsweise O3D. Ein von Google entwickelte API zum dreidimensionalen Rendern von Grafiken im Browser. O3D gibt es schon etwas länger, jedoch sind bisher kaum Applikationen dafür aufgetaucht. Obwohl sich Google wirklich mühe gibt eine ausführliche Beschreibung der API zu liefern ist dieses Spiel hier das einzige was ich jemals lauffähig auf O3D gesehen habe.


Gerade heute habe ich auf Golem von Copperlight gehört. Anders als O3D benötigt die Engine kein Plugin, da alles komplett in JavaScript abläuft. Gerendert wird mithilfe von WebGL, eine auf OpenGL aufgebaute API. Auf der Homepage des Projekts kann man bereits durch einen Quake3 Level steuern.
Das ganze beruht allerdings auf HTML5. Genauer gesagt werden WebGL Fenster über ein HTML5-Canvas-Element ausgeführt.
WebGL in Firefox zu aktivieren ist nicht wirklich schwer: Zuerst muss einmal die neueste Version runtergeladen werden. Die gibt es hier. Anschließend Tippt man in die Adressleiste about:config ein und sucht den Eintrag webgl. webgl.enabled_for_all_sites muss man anschließend auf true setzen.

Ich sehe im Bereich der dreidimensionalen Browserspiele noch eine große Marktlücke. Spätestens mit der Einführung von HTML5 wird sich das jedoch bestimmt ändern. Die Vorteile liegen klar auf der Hand und auch Gelegenheitsspieler könnten ihren Gefallen daran finden.

Alle Interessierten können auf http://www.chromeexperiments.com die 3d-Fähigkeit ihres Browsers testen. Bisher sollten Firefox 4 und Chrome 9 damit funktionieren.
Bookmark and Share

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

was tun wenn in der neusten firefox version kein webgl eintrag zufinden ist?

bebug hat gesagt…

Es wird auf jeden Fall ein nightly Build benötigt. In der offiziellen Version ist das Feature noch nicht enthalten.

Kommentar veröffentlichen