Hack: Kundendaten von Rewe jetzt im Netz verfügbar

Wie ich bereits berichtet habe, wurden Kundendaten von Rewe durch Hacker entwendet. Zu den Kundendaten zählen 52.000 Email-Adressen und Passwörter von Kunden, die sich bei der Tauschbörse von Rewe anmeldeten.
Wie SPON nun berichtet sind diese Datensätze im Internet bereits verfügbar. Das Schlimmste daran: Laut einen Pressesprecher wurden die Daten von dem Dienstleister unverschlüsselt gespeichert. Jeder der Einsicht in die Daten hat kann demnach ohne Probleme das Passwort des Benutzers lesen.


Ich bin zwar kein Sicherheitsexperte, aber selbst die schlechtesten PHP-Programmierer dürften wohl nicht so dumm sein und die Passwörter unverschlüsselt speichern. Es ist kaum zu glauben, dass so etwas heutzutage noch passieren kann.
Bookmark and Share

1 Kommentare:

Hardwaremensch hat gesagt…

Ich fühle mich gerade wieder einmal bestätigt. Bei solchen Sachen und anderen Paybackdingern melde ich mich garantiert nicht an!

Kommentar veröffentlichen